Leistungsabzeichen für technische Hilfeleistung

21 Mann der Freiwilligen Feuerwehr Aidenbach haben sich zur Abnahme des Leistungsabzeichens „Technische Hilfeleistung“ gestellt. Die erfreulich hohe Teilnehmerzahl machte es erforderlich, dass die Prüfung in drei nacheinander folgenden Gruppen durchgeführt werden musste. Der Test musste jeweils innerhalb der Sollzeit von 240 Sekunden bestanden werden. 15 Teilnehmer haben die Stufe I, zwei Teilnehmer die Stufe III, zwei Teilnehmer die Stufe V und zwei Teilnehmer die Stufe VI  erfolgreich abgelegt. Die Ausbildung in technischer Hilfeleistung bekommt in der Feuerwehr Aidenbach zur Zeit einen besonderen Stellenwert, da seit Mai das erworbene „Hilfeleistungsfahrzeug“ HLF 16 in Dienst gestellt und zur Personenrettung eingesetzt wird. Bürgermeister Karl Obermeier sprach der Mannschaft Anerkennung für das erforderliche Wissen aus. Im Bild die Schiedsrichter KBI Hans Walch, KBM Rudi Gstöttl und die Ausbilder Hans Sammereier, 2. Kommandant Hans Grabler und 1. Kommandant Wolfgang Palzer sowie 2. Bürgermeister Robert Grabler mit den Teilnehmern. Die Prüflinge waren Franz Fuchs, Jürgen Stümpfl, Stefan Gimpl, Michael Witzlinger, Tobias Aust, Hans Biedersberger, Florian Bauer, Josef Einberger, Rudi Kunschert, Matthias Engl, Stefan Käser, Josef Palzer, Matthias Maidorn, Michael Braun, Peter Bichlmeier, Hermann Engl, Peter Plattner, Wilhelm Ludwig Pindel, Hans Grabler und Wolfgang Palzer.

Quelle: www.PNP.de

erstellt am: 28.05.11
geändert am: 13.12.11 Erstellt von Thomas Hoffmann | Gesamtaufrufe dieser Seite: 3122
Mobile Ansicht

Gestaltet von Webmaster Thomas Hoffmann

CMS by http://www.aprox.de

Ladezeit der Seite: 0.402333 Sekunden.