Bürgermeister macht sich für die Feuerwehr patschnass –

„Prangerfest“ ein voller Erfolg

  

Unmittelbar nach der Fronleichnamsprozession war das Fest quasi zum „weltlichen“ Teil des Feiertages Fronleichnam im Pausenhof der Mittelschule vorbereitet und die Aidenbacher nahmen das neue Fest sehr gut an. 1. Vorsitzender Michael Witzlinger jun. und seine Helfer freuten sich über den starken Zuspruch. Bereits der angebotene Frühschoppen wurde sehr gut angenommen. Die vorhandenen Plätze beim Mittagstisch mit anschließenden Kaffee und Kuchen waren restlos besetzt. Nicht zuletzt hatte auch das traumhafte Wetter dazu beigetragen, dass die Besucherzahlen weit über den Erwartungen der Verantwortlichen der FFW lagen. Interessante Vorführungen zur Leistungsfähigkeit der Jugendfeuerwehr, sowie Vorführungen zu klassischen Brandsituationen sorgten für Kurzweile unter den Besuchern. Die Kinder konnten sich mit der Hüpfburg „Biene Maja“ vergnügen. Ein Höhepunkt war aber sicherlich die von 2. Vorstand Rudi Kunschert angeregte Wette. Dabei ging es abzuschätzen, wie weit ein Schlepper mit dem Wasserdruck aus drei Feuerwehrstrahlrohren bewegt werden kann. Erstaunlicherweise konnte der Schlepper mehr als zehn Meter bewegt werden. Dabei wurde der Schlepperfahrer und das „Opfer“, Bürgermeister Karl Obermeier unter dem Beifall der Besucher „gut angefeuchtet“, was natürlich zu guten Stimmung des Festes beitrug. Die für die beste Schätzung ausgesetzten 30l Freibier gingen an den freudigen Gewinner Thomas Emmer. Aufgrund des großen Erfolgs waren sich die Feuerwehrler einig, dass dieses Fest im nächsten Jahr eine Wiederholung finden wird.

erstellt am: 23.06.15
geändert am: 1456937710 Erstellt von Thomas Hoffmann | Gesamtaufrufe dieser Seite: 868
Mobile Ansicht

Gestaltet von Webmaster Thomas Hoffmann

CMS by http://www.aprox.de

Ladezeit der Seite: 0.367048 Sekunden.